Blog Facebook YouTube

Gottesdienste richten sich nach dem Inzidenz-Wert

Gottesdienste richten sich nach dem Inzidenz-Wert

Der Gemeindekirchenrat hat beschlossen, dass die Gottesdienste in unserer Gemeinde nur noch vor Ort gefeiert werden können, wenn die 7-Tage-Inzidenz nicht zu hoch ist.

Das bedeutet: Wenn am Mittwoch der Wert noch unter 170 liegt, darf am kommenden Sonntag weiterhin in der Kirche gefeiert werden. Bis zu einem Wert von 200 darf noch im Freien gefeiert werden, wenn es die örtlichen Bedingungen zulassen. Dabei ist jeweils der höhere Wert in Berlin oder Lichtenberg maßgeblich.

In Karlshorst kann ein Gottesdienst unter freiem Himmel nicht sicher gewährleistet werden. Somit wird es in nächster Zeit in Karlshorst am Sonntag keinen Gottesdienst geben, wenn der Inzidenz-Wert am vorangehenden Mittwoch über 170 lag.

In Friedrichsfelde und Erlöser wird bei einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 170 und 200 im Gemeindegarten auf Bänken ein Gottesdienst angeboten. Dabei können max. 2 Besucher auf einer Bank sitzen, es sei denn, mehrere gehören zu einem Hausstand. Bei einem Inzidenz-Wert über 200 wird in keinem der drei Gemeindebezirke ein Gottesdienst vor Ort gefeiert.

Wir werden Sie jeweils vorab an dieser Stelle informieren, ob und wie Gottesdienst gefeiert wird.

Bitte haben Sie Verständnis dafür und sagen Sie es auch so weiter!

Herzliche Grüße
Gemeindekirchenrat der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde


Gottesdienstregelung am
. Mai 2021:
Erlöser Friedrichsfelde Karlshorst
Gottesdienste in allen drei Kirchen in gewohnter Form
Gottesdienste Veranstaltungen Gemeindemagazin Suchen Kontakt Impressum Zum Forum...