Blog Facebook

Lieber Blech blasen als Blech reden

Bläser-Nachwuchs gesucht

Willkommen in der KinderKirche

Wenn Sie sonntags in die Kirche zum Gottesdienst gehen und es laufen Ihnen am Eingang schon Kinder entgegen und auch in der Kirche bzw. im Gemeindesaal sind Leute, die man sonst selten sieht, dann sind Sie sicher in der KinderKirche. Sie sollten bleiben, denn es lohnt sich bestimmt.

Wie fing alles an?
Seit Juli 2006 gibt es nunmehr diese Reihe von Familiengottesdiensten mit be­sonderem Profil. Ausgangspunkt war der vielfach geäußerte Wunsch nach Got­tesdienstangeboten für Familien mit kleineren Kindern in unserer Gemeinde. Es folgte eine Befragung aller Familien mit Kindern (bis 10 Jahre). Als Ergebnis wurde das Projekt KinderKirche für die Schwerpunktbereiche Karlshorst und Erlöser gestartet und eine Vorbereitungsgruppe gebildet.

Unser Konzept
Die KinderKirche wird gleichermaßen von Pfarrer Dusdal und der Katechetin Frau Hartmann sowie ca. 10 Ehrenamtlichen aus Karlshorst und Erlöser getra­gen. In der Vorbereitungsgruppe werden die Gottesdienste geplant und die Kon­zepte gemeinsam entwickelt. Die KinderKirche will die Kinder begeistern und anregen, aber auch ihre Eltern und die Gemeinde ansprechen und bewegen. Sie will lebendig von Gottes Wort künden und kindgerechte Musik bieten. KinderKirche ist manchmal laut, kann aber auch still und andächtig sein. Mindestens 5 Termine im Jahr und ein fester Rahmen sollen Kontinuität und Wiedererkennung schaffen.

KinderKirche – ein echter Gottesdienst
Die KinderKirche hat Elemente der gewohnten Liturgie (Kollektengebet, Fürbitten, Gebete, Segen) mit Neuem kombiniert. Wichtige Teile sind das Anspiel statt einer Predigt und eine Mitmachaktion für die Kinder. Jede KinderKirche hat ein Thema, das kindgerecht gestaltet wird.
Max ist das „Maskottchen“ und der (selbstbemalte) Fisch ist das Symbol der KinderKirche. Die Lieder werden meist durch ein Keyboard begleitet und sind stets „kindertauglich“. Es gibt wiederkehrende Lieder (Begrüßungslied, Segens­lied) und Lieder, die zum Thema passend ausgesucht werden. An der Gestaltung der Gottesdienste sind Eltern, Kinder oder auch talentierte Gemeindeglieder be­teiligt.

 
KinderKirche – ein Erfolg?
Wir glauben schon. Die Besucherzahlen liegen stets deutlich über dem Durch­schnitt und es kommen viele, die sonst selten oder gar nicht kommen. Auch die Schwelle scheint niedriger zu sein. Die kindliche Fröhlichkeit ist ansteckend und macht den Gottesdienst auch für Erwachsene zu einem Glaubenserlebnis für die Seele.
 
 
 Probiert es doch einfach mal aus:
Herzlich Willkommen zur nächsten KinderKirche!
 
 

 
Dr. Mario Poppe
Gottesdienste Veranstaltungen Gemeindemagazin Suchen Kontakt Impressum Zum Forum...